Deutsche Kommunale Wappenschau
Deutsche Kommunale Wappenschau

Erxleben

Blasonierung : „Gespalten und halbgeteilt von Rot, Silber und Grün; rechts ein silberner Turm mit Kuppeldach, darauf ein turmartiger Aufsatz mit Stange und Knauf, links oben ein grünes Eichenblatt mit zwei goldenen Eicheln, links unten eine silberne Pflugschar mit goldenem Messer.“

Die vorliegende Gestaltung ist das Redesign eines seit 1986 gebräuchlichen, bisher nicht bestätigten Wappensiegels. Der silberne Turm stellt das Wahrzeichen der Gemeinde, den hochaufragenden Hausmannsturm des Schlosses Erxleben dar. Die Farben Silber - Rot erinnern an die Zugehörigkeit zum Erzbistum Magdeburg. Das grüne Eichenblatt mit den zwei goldenen Früchten symbolisiert die Waldnähe und den Baumreichtum in den zwei Schloßparks der Gemeinde. Die silberne Pflugschar steht für den ländlichen Charakter der Gemeinde und symbolisiert ferner, dass der fruchtbare Bördeboden bearbeitet wird, also kein Brach- oder Heideland in der Erxlebener Flur vorkommt.

Das Wappen wurde von der Heraldikerin Erika Fiedler aus Magdeburg gestaltet und durch das Regierungspräsidium Magdeburg genehmigt.

 

Genehmigungsdatum: 11. September 1996

Wappenrollennummer: 85/1996

 

Quelle: Dokumentation Genehmigungsunterlagen Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsche Kommunale Wappenschau