Deutsche Kommunale Wappenschau
Deutsche Kommunale Wappenschau

Lübbenau/Spreewald

Blasonierung : „In Blau ein schwimmender silberner Fisch zwischen drei (1:2 gestellten), sechsstrahligen, silbernen Sternen.“

Die Wappenbegründung bzw. das Exposé zur Wappengenehmigung liegt mir nicht vor.

Das Wappen wurde vom Heraldiker Frank Diemar aus Erfurt gestaltet und vom Brandenburgischen Innenministerium genehmigt.

 

Genehmigungsdatum: 13. September 2001

 

Quelle: persönlicher Kontakt zum Heraldiker

Die Sterne im Wappen von Lübbenau entstammen wahrscheinlich dem Familienwappen der Herren von Eilenburg, nach welcher Stadt sie sich nannten. Der Fisch im Wappen weist auf den Wasser- und Fischreichtum hin.

 

Quelle: Lexikon der Städte und Wappen der DDR 1.Auflage 1979 S. 266

Wappen: In Blau ein schwimmender, silberner Fisch zwischen drei, zu 1:2 gestellten silbernen Sternen.

 

Das älteste bekannte SIGILL CIVITATIS LVBENOVIENSIS des 16. Jahrhunderts zeigt die Sterne, die dem gräflich Eulenburgischen Wappen entnommen sind, in der Stellung 2 : 1; während sie auf anderen Siegeln auch schon seit dem 16. Jahrhundert die hier abgebildete Stellung haben.

 

 

 

Quelle: Deutsche Ortswappen - Otto Hupp 1925

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsche Kommunale Wappenschau