Deutsche Kommunale Wappenschau
Deutsche Kommunale Wappenschau

Raßnitz

Gemeinde Schkopau

Blasonierung : „In Grün über einem wellenförmig eingebogenen, mit einem blauen Wellenfaden belegten goldenen Schildfuß ein Sechspass aus drei (1:2) gestielten goldenen Eicheln und drei (2:1) gestielten goldenen Eichenblättern.“

Zur ehemaligen Gemeinde gehörten die Ortsteile Pritschöna, Raßnitz und Weßmar. Diese werden im Wappen nach dem Prinzip pars pro toto durch Eichenblätter und Eicheln im Dreipaß wiedergegeben. Die Eiche ist ein typischer Baum in der Region. Der Wellenschildfuß mit dem aufgelegten Wellenbalken steht für die Elsteraue, ein bedeutendes Auengebiet zwischen Halle und Leipzig.

Das Wappen wurde vom Heraldiker Frank Jung aus Erfurt gestaltet und durch das Regierungspräsidium Halle genehmigt.

 

Genehmigungsdatum: 4. Mai 2000

Wappenrollennummer: 15/2000

 

Quelle: Dokumentation Genehmigungsunterlagen Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsche Kommunale Wappenschau