Deutsche Kommunale Wappenschau
Deutsche Kommunale Wappenschau

Verwaltungsgemeinschaft Würde/Salza

Blasonierung : „In Grün zwischen zwei schräglinken silbernen Wellenleisten ein schräglinks steigender goldener Lindenzweig mit fünf Blättern (1:2:2).“

Die Wellenleisten sollen die beiden Flüsschen Würde und Salza symbolisieren, die der Verwaltungsgemeinschaft ihren Namen gegeben haben. Die zur Verwaltungsgemeinschaft gehörenden Gemeinden Dornstedt, Höhnstedt, Langenbogen, Steuden und Teutschenthal werden im Sinne einer Zahlensymbolik durch 5 Lindenblätter wiedergegeben. Die Linde entspricht dem typischen Baumbestand in der Region. Gleichzeitig wird angedeutet, dass die zur Verwaltungsgemeinschaft gehörenden Gemeinden zwischen Würde und Salza liegen. Die Schildfarbe Grün soll den Naturgedanken assoziieren.

Das Wappen wurde vom Heraldiker Frank Jung aus Erfurt gestaltet und durch das Regierungspräsidium Halle genehmigt.

 

Genehmigungsdatum: 21. Juli 1998

Wappenrollennummer: 53/1998

 

Quelle: Dokumentation Genehmigungsunterlagen Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsche Kommunale Wappenschau